Autismus-Therapie-Ambulanz

Die Therapie

 

Primär basiert die autismusspezifische Förderung des Autismus-Therapie-Zentrums achtsam e.V. auf Ansätze, die speziell für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung entwickelt wurden. 

 

Angewandte autismusspezifische Methoden:

    • TEAACCH (Treatment and Education of Autistic and related Communication   handicapped Children) nach Anne Häußler

    • PECS (Picture Exchange Communication System) 

    • SOKO (Soziales Kompetenztraining) nach Anne Häußler

    • Unterstütze Kommunikation (Hilfsmittel wie Talker)

 

In unsere Arbeit fließen verhaltenstherapeutische, heilpädagogische, familientherapeutische, traumatherapeutische, milieutherapeutische, systemische Ansätze sowie autismusspezifische Formen der Wahrnehmungsförderung ein. Wir bedienen uns einem vielfältigen Methodenkoffer, um Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung individuell zu begleiten. 

Unsere Arbeitspraxis zeichnet sich durch die interdisziplinäre Arbeit unter Hinzuziehung unterschiedlichster Professionen aus. Dabei verfolgen wir den Ansatz einer psychoedukativen Elternarbeit. 

Im Vordergrund unserer Arbeit steht die situations-, bedürfnis- und ressourcenorientierte Begleitung von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung und deren direktem Umfeld. Mit dem Ziel größtmögliche Selbstständigkeit zu erreichen, schenken wir der Individualität jedes Einzelnen besondere Aufmerksamkeit.

 


Die Zielgruppe

 

Zur Zielgruppe gehören Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit diagnostizierter Autismus-Spektrum-Störung (Zusammenfassung aller Autismuserscheinungsformen in der ICD 11). Laut ICD10, gehören dazu u.a. der frühkindliche Autismus, der A-typische Autismus und das Asperger-Syndrom.