· 

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung 2015

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung 2015

Bereits im Jahr 2003 haben die Vereinten Nationen (UNO) diesen Aktions- und Gedenktag ausgerufen, der damals noch unter dem Namen "Internationaler Tag der Behinderten" bekannt war.
Bereits diese Umbenennung zeigt, wie ernst und sensibel die internationale Gemeinschaft mit diesem weltweiten Tag der Menschen mit Behinderung umgeht.

Zahlreiche Veranstaltungen laden Menschen dazu ein, daran zu denken, dass Würde, Rechte und das persönliche Wohlergehen für alle Menschen gleichermaßen gelten. Der heutige Aktionstag blickt auf eine lange Tradition zurück: 1981 rief die UNO erstmals das Jahr der Behinderten aus und legte den Grundstein für ein bedingungsloses Miteinander. Von 1983 bis 1993 wurden diese Ideen im Rahmen der Dekade der behinderten Menschen weitergeführt.

Am 03. Dezember 1992 initiierten die Vereinten Nationen dann den Internationalen Tag der Behinderten, der 2003 zum allerersten Mal von der breiten Öffentlichkeit gefeiert wurde. Über 10 Millionen Menschen mit Behinderung leben derzeit in der Bundesrepublik Deutschland, das entspricht rund 13 Prozent der Bevölkerung und zeigt, wie wichtig eine Auseinandersetzung mit dem Thema für unsere Gemeinschaft ist.

Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) spricht sich dafür aus, Menschen mit Behinderung bei ihren alltäglichen Problemen zu unterstützen und sie nicht allein zu lassen: Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Hierzulande setzt sich u.a. der Deutsche Behindertenrat (DBR) für die Belange von Menschen mit Behinderung ein.    

Informationen erhalten Sie auch auf den folgende Webseiten:

Vereinte Nationen (UN)

Regionales Informationszentrum der UN für Westeuropa (UNric)

Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Statistisches Bundesamt

Deutscher Behindertenrat (DBR)

Herzliche Grüße
Ihr Team von achtsam e.V.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0