Symptombezogene Therapien

Therapien

Ergotherapie (Kassenleistung)

Bei der Ergotherapie wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt. Neben der Motorik werden auch die Wahrnehmung und die Aufmerksamkeit geschult. Gerade die Wahrnehmungsförderung ist bei Menschen mit Autismus besonders wichtig, da oft Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen mit ASS einhergehen.

Physiotherapie (Kassenleistung)

Durch Physiotherapie können die Beweglichkeit, die Koordination, die Ausdauer und die Kraft mittels der Kombination von Krankengymnastik und physikalischer Therapie verbessert werden. Dies geschieht individuell durch zum Beispiel Massage, Elektrotherapie, Korrektur der Körperhaltung usw.

Logopädie (Kassenleistung)

Die Logopädie beschäftigt sich mit Störungen der Sprache. Es können unter anderem Stottern, Lispeln oder Schluckstörungen spielerisch behandelt werden. Auch die Mundmotorik kann durch einfache Übungen geschult werden.

erblüht

Heilpädagogik (Kassenleistung)

Es geht nicht primär um die Behebung eines Defizits durch heilpädagogisches Handeln. Vor allem geht es um eine ganzheitliche Förderung, auch im sozialen Umfeld.

Psychomotorik (keine Kassenleistung)

Psychische Prozesse und Bewegung stehen in enger, wechselseitiger Beziehung zueinander. In Psychomotorik-Gruppen wird darauf Rücksicht genommen und das Kind durch Schaffung eines entsprechenden Umfeldes individuell gefördert.

Spieltherapie (Kostenübernahme richtet sich nach Krankenkasse)

Das Kind wird durch angeleitetes Spiel gefördert und in seiner Entwicklung unterstützt. Da Spiele einen hohen Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden haben und darüber hinaus mit Spaß und Vergnügen verknüpft sind, werden sie als therapeutische Unterstützung verwendet. Spieltherapien zielen insbesondere auf die Verbesserung von Lern- und Kommunikationsprozessen ab. Darüber hinaus werden Spieltherapien für gezielte Problemlösungsübungen eingesetzt und können sich so nachhaltig auf Lebensbewältigungstrategien auswirken.

Tiergestützte Therapie (keine Kassenleistung)

Durch das Medium Tier zum Beipiel Hund, Pferd, Delphin usw. wird die ausführende Therapie unterstützt. Dabei setzen tiergestützte Therapien, je nach Ausrichtung, entweder auf die Verbesserung körperlicher oder psychischer Komponenten. Diese Unterscheidung ist bereits an der Benennung der Therapiemethode erkennbar. So ist beispielsweise die „Hippotherapie“ eine Form der Krankengymnastik, während das Therapeutische Reiten (siehe unten) positiv auf psychische Komponenten wirken soll.

reiten

Therapeutisches Reiten (keine Kassenleistung, möglich ist jedoch ein Rezept für Ergotherapie zu bewirken und die Mehrkosten für das Medium Pferd selbst zu zahlen)

Über das Medium Pferd werden verschiedene therapeutische Ansätze wie zum Beispiel Ergotherapie umgesetzt. Die Wirkung des Tieres auf den betroffenen Menschen ist dabei nicht zu unterschätzen.

Sensomotorische Integrationstherapie

Das Zusammenspiel der Sinneswahrnehmungen und der Bewegungsfähigkeit wird als Sensomotorik bezeichnet. Durch die Sensorische Integration werden verschiedene Wahrnehmungsbereiche miteinander in Verbindung gebracht.
(Quelle: Kindertherapie Wiesbauer)

Gestützte Kommunikation

Eine Person unterstützt einen nicht lautsprachigen Menschen ein Kommunikationsmittel zu bedienen.

Musiktherapie (Keine Kassenleistung, aber Übernahme innerhalb der Psychotherapie vereinzelt möglich)

Die Musiktherapie unterteilt sich in zwei therapeutische Konzepte. Während die rezeptive Musiktherapie das Hören von Musik in den Mittelpunkt stellt, motiviert die aktive Musiktherapie die Patienten zur Teilnahme an Musiksessionen. Eine weitere Unterscheidung wird bei den zahlreichen Einsatzgebieten der musikalischen Therapie getroffen. So kann die Musiktherapie beispielsweise als integrative Maßnahme, mit neurologischem Bezug oder als Intervention bei Verhaltensauffälligkeiten eingesetzt werden. Musiktherapeutische Konzepte werden sowohl in Gruppensettings als auch in Einzelsettings durchgeführt.

Akupressur (Kostenübernahme bei einigen Krankenkassen möglich)

Die Akupressur hat ihre Ursprünge in der Traditionellen Chinesischen Medizin und der japanischen Medizin. Diese, auch Akupunktmassage genannte, Heilmethode arbeitet mit stumpfem Druck, der auf die Druckpunkte der sogenannten Meridiane ausgeübt wird. Die Akupressur ähnelt damit stark der Akupunktur, kann jedoch auch in Selbstbehandlung durchgeführt werden. Akupunktmassagen legen ihren Behandlungsschwerpunkt auf die Linderung physischer Schmerzen, dienen aber auch als Entspannungsmethode oder zur Aufmunterung.

Osteopathie (Kostenübernahme möglich)

Die ostheopatische Behandlung gehört in den Bereich der Alternativmedizin und konzentriert sich auf manualtherapeutische Behandlungskonzepte, also Eingriffe, die mit bloßen Händen durchgeführt werden. Bekannte Synonyme für die Osteopathie sind Chiropraktik oder Chirotherapie. Die Osteopathie versucht Schmerzen durch das Entfernen oder Lösen von Blockaden im Bewegungsapparat oder beipsielsweise dem Verdauungstrakt zu stillen. Dabei liegt die Theorie zugrunde, dass schmerzende Körperpartien nicht zwangsläufig mit dem Schmerzauslöser identisch sind.

Castillo Morales (Übernahme innerhalb der Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie möglich)

Castillo Morales wird insbesondere bei zentralmotorischen Beeinträchtigungen eingesetzt. Diese therapeutische Methode legt den Fokus auf die Stimulation und Aktivierung der orofazialen Funktionen (Mundmotorik, Schluck- und Saugmotorik) bei Säuglingen, Kindern und auch Erwachsenen. Auch wenn die Behandlung auf einen Teilbereich des Körpers fokussiert wird, dient Castillo Morales als Ganzkörpertherapie, die vor allem die positive Beziehung zwischen Therapeut und Patient in den Vordergrund stellt.

Cranio-Sacral-Therapie (Übernahme bei privaten Krankenkassen bedingt möglich)

Die Cranio-Sacral-Therapie wurde aus der alternativmedizinischen Osteopathie heraus entwickelt und gehört somit ebenfalls zu den manuellen Behandlungsformen. Durch den Einsatz leichter Druck- und Zugkräfte sollen physiologische und auch emotionale Blockaden gelöst werden. Ihren Einsatz findet die Cranio-Sacral-Therapie sowohl bei der Behandlung akuter Zustände, als auch chronischer Beeinträchtigungen. Eine besondere Bedeutung haben das Zentralnervensystem und das Pulsieren des Liquor cerebrospinales (ugs. Nervenwasser).

Mithelfen

App downloaden

Terminhinweise

11. September 2017: Selbsthilfegruppe für Eltern von Kindern mit Frühkindlichem Autismus

Bitte beachten: Dieser Termin entfällt krankheitsbedingt

achtsam e.V. Begegnungsstätte
Alsstr. 259
41063 Mönchengladbach
(mehr Informationen)